Lexikon
Anis / Aromastoffe Eucalyptus Fenchel Isomalt Pfefferminze Salbei Ätherische Öle
                                          

A
Anis

Der Anis stammt ursprünglich aus Asien und ist in unseren Breiten nur in Gärten zufinden. Seine süßlich schmeckenden Früchte sind in der Weihnachtsbäckerei und in Schnäpsen (z.B. Ouzo) bekannt. In der Heilkunde hilft Anis bei Husten, Blähungen und bei der Milchbildung.


Aromastoffe

Hochkonzentrierte Geruchs- und Geschmacksstoffe, die meist aus Pflanzen und Tieren oder synthetisch hergestellt werden. Man unterscheidet natürliche, naturidentische und künstliche Aromastoffe. Natürliche Aromastoffe werden aus Pflanzen oder Tieren gewonnen (z.B. Vanilleessenz).
Naturidentische Aromastoffe besitzen den gleichen Aufbau wie die in der Natur vorkommenden Aromastoffe, werden aber synthetisch hergestellt (z.B. Vanillin). Künstliche Aromastoffe werden im Labor entwickelt und hergestellt.



E
Eucalyptus

Der schnell wachsende, bis zu 60 m hohe Baum kommt natürlich nur in den subtropischen Regionen Australiens und Tasmaniens vor. Charakteristisch sind die senkrecht herabhängenden, ca. 20 cm langen, länglichen und dickledrigen Folgeblätter. Die Primärblätter junger Pflanzen besitzen ein unterschiedliches Aussehen, sie sind kleiner, herz- bis eiförmig und blaugrün. Medizinisch verwendet werden die gesammelten und getrockneten Folgeblätter sowie das daraus gewonnene ätherische Öl (Eucalyptusöl).



F
Fenchel

Der Fenchel bietet uns gleich zwei seiner Teile zum Benutzen an.
Seine samenähnlichen Früchte werden in der Heilkunde vor allem bei Husten und Blähungen eingesetzt.

Die fleischige Knolle kann man als Gemüse essen. Beide haben diesen typischen Fenchelgeruch bzw. Geschmack, durch den der Fenchel bei einigen beliebt und bei anderen sehr unbeliebt ist.



I
ISOMALT - Alternative zu Zucker

Bei der Auswahl und Beurteilung geeigneter Zuckeraustauschstoffe kristallisierte sich in den letzten Jahren immer mehr ISOMALT als alternatives Süßungsmittel mit praktisch idealen Eigenschaften heraus. So belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien seitens renommierter Diabetologen an Instituten und Universitäten die hohe Eignung von ISOMALT als Zuckeraustauschstoff. Die Zahlen und Fakten beweisen, ist der Anstieg von Blutzucker und Insulin nach dem Genuß von ISOMALT-haltigen Produkten im Vergleich zu zuckerhaltigen Lebensmitteln sehr gering bzw. statistisch nicht signifikant.



K
Kirmes

Eine Kirmes ist eine große Ansammlung von Schaustellern und Fahrgeschäften.



P
Pfefferminze

Die Pfefferminze ist bestimmt jedem als Kräutertee bekannt, den man auch trinkt, wenn man nicht krank ist. Dabei hat die Pfefferminze eigentlich eine ziemlich starke Heilwirkung und ist von daher gar nicht als Haustee geeignet. Wer sie aber gut verträgt, braucht nicht auf Pfefferminztee als Haustee zu verzichten.
Pfefferminze wächst ziemlich unkompliziert in Hausgärten und kommt Jahr für Jahr wieder.
Andere Minzenarten, wie z.B. die Wasserminze oder Nanaminze haben ähnliche Wirkungen.



S
Salbei

Der Salbei gehört zu den Kräutern, die im Mittelmeerraum heimisch sind, bei uns aber auch gut gedeihen. An der richtigen Stelle im Garten gepflanzt wuchert er über mehrere Quadratmeter.

Sein Spezialgebiet ist die zusammenziehende und desinfizierende Wirkung.

Dadurch wirkt er gut bei Halsschmerzen und ist bei Halsentzündungen aller Art die Pflanze der Wahl.



Ä
Ätherische Öle

Ätherische Öle sind winzige Öltropfen an Drüsen der verschiedensten Teile der Pflanzen. Das Wort ätherisch ist vom griechischen "aither" abgeleitet und bedeutet soviel wie Himmelsduft, man sagt dieser Duft enthält die Lebenskraft der jeweiligen Pflanze in konzentrierter Form. Für die Pflanzen selbst haben diese Öle die Aufgabe, den Stoffwechsel zu regulieren und sie vor Krankheiten zu schützen. Diese Aufgaben übertragen also diese Öle auch auf uns Menschen. Sie bekämpfen Viren, Bakterien und teilweise auch Pilze.

Neuheiten

Kontakt - Info